Klicke hier und blättere nach Herzenslust im aktuellen Katalog! Dufte Ideen für Dich und Deine Lieben!

Klicke hier und schon kannst Du direkt bestellen! Höchste Rabatte! Mindestens 24 % und bis 49 % möglich!

Ist Gesundheit Frauensache? Männer, Ihr seid gefragt!

In vielen Familien sind es eher die Frauen und (Groß) Mütter, die sich für gesundheitliche Dinge interessieren, sei es bezüglich Ernährung oder wenn es um andere Gesundheitsfragen der Familie geht.

Auch scheint es mir, dass mehr Frauen als Männer ätherische Öle benutzen. Liegt das daran, dass Frauen stärker geruchsorientiert sind?

Obwohl auch Männer einen guten Duft lieben (z. B. den von Pizza und Bier!!!), gibt´s als Geschenke für Frauen eher Parfum und für Männer öfter Werkzeug.

Dabei ist Gesundheit historisch gesehen keineswegs nur Frauensache und ätherische Öle sind ebenfalls nicht feminin:

  • So sollte 2000 Jahre alten biblischen Anleitungen zufolge (Jakobusbrief) der/die Kranke die Ältesten der Kirche rufen (und nicht deren Frauen!). Diese sollten den/die Kranke mit Öl salben (Salböle in der Bibel waren aus “Spezereien” – Gewürzen – also ätherisch) und beten.
    Auch anderweitig wurden die Öle im Altertum eingesetzt:
    bei Salbungen von Königen, zur Schönheitspflege uvm. Selbst die Magier aus dem Morgenland brachten zu Jesu Geburt kostbare Schätze: Weihrauch, Gold (evtl. eine Tannenart) und Myrrhe.
  • Aufgepasst, Ihr Männer, ätherische Öle sind Werkzeuge – Power-Tools!
    Intelligente Werkzeuge aus dem Schatz des Schöpfers!

Die Offiziere der römischen Legionen waren bestimmt nicht als Softies bekannt: Am Vorabend eines Kampfes wurden sie mit einer speziellen Mischung ätherischer Öle massiert (auf dieser alten Rezeptur beruht Young Livings Ölmischung “Valor – Mut”).

Die Aromen dieser Öle halfen, die Nerven der Offiziere zu beruhigen und ihre Gedanken zu zentrieren, während sie sich auf ihre militärischen Pflichten vorbereiteten. Vermutlich war die Wirkung dieser Öle auf ihre Ausdauer und Belastungsvermögen größer als wir erahnen!

In neueren Zeiten war es der französische Chemiker René Maurice Gattefossé, der nach einer Verbrennung seines Arms durch eine Explosion im Labor die hilfreiche Wirkung echten Lavendelöls am eigenen Leib erfuhr und so die starken Eigenschaften und Wirkungsweisen ätherischer Öle wiederentdeckte.

Auch wenn es oft wir Frauen sind, die die herrlichen Young Living Öle mit nach Hause bringen, weil wir uns in ihren Duft und ihre Wirkung verliebt haben, werden doch auch unsere Männer nach einer Weile neugierig, machen ihre ersten Erfahrungen, merken, dass es nicht nur “Düfte” sind –  und sind begeistert!

Irgendwann wissen sie dann – egal wo der Schuh drückt, für praktisch alles gibt es ein Öl!

Hildegard von Bingen durfte noch sagen, dass für jede Krankheit ein Kraut gewachsen ist, aber mit dieser Aussage bringt man sich heute schon fast in Gefahr!

Auch meine Männer (Ehemann, Sohn, mehrere Enkelsöhne, Schwiegersöhne) verwenden gern ihre ätherischen Öle und sind der Überzeugung, dass auch andere Männer davon profitieren können!

So unterstützten die Öle einen klaren Kopf, entspannen die Sinne und besänftigen bei Unruhe. Sie können romantische Gefühle fördern, die Muskulatur nach Anstrengung lockern helfen und einen erholsamen Schlaf unterstützen und so vieles mehr!

Hast Du erst mal das Wohlbefinden gespürt, das diese wunderbaren natürlichen Substanzen Dir vermitteln, möchtest Du gar nicht mehr zur Chemiekeule greifen. Männer lieben die Öle, weil sie ihren Wert als Power-Tools schätzen!

Hier ein paar Öle, die meine Männer lieben und regelmäßig verwenden:

Zedernholz – Cedarwood: für bessere Konzentration tagsüber inhalieren und einen entspannteren Nachtschlaf, unterstützt die Zirbeldrüse (Stichwort Melatonin) – mein Mann reibt sich abends damit den Kopf ein und gebe es mir auf den Nacken (kann übrigens auch gut sein für Haarwachstum – bei meinem Mann hat sich da allerdings nicht viel geändert!)

Idaho Blue Spruce, die Blaufichte, ist DAS Männeröl schlechthin! Frag mich gern, warum!

Pfefferminz – wird bei uns ganz häufig gebraucht! In den Nacken bei dumpfem Kopf, auf den Bauch bei gelegentlichem Kneifen nach zu schwerem Essen: Pfefferminz gibt viel Energie, erfrischt und kann sogar Essgelüste unterdrücken! Selbst bei kleineren Verletzungen lindert es ganz schnell – ganz zu schweigen von dem erfrischenden Duft!

Pfefferminze macht frisch und hilft abzukühlen. Wenn Du vorm Sport Pfefferminze inhalierst, kannst Du mehr Sauerstoff aufnehmen und reduzierst die Anfälligkeit für Muskelkater.

Zitrone – Lemon – ist ebenso ein Favorit: Es kann Kunststoffe, Edding und Fette lösen (so mancher Heimwerker kann das gut gebrauchen),  ist ein starkes Antioxidanz (also gut für den inneren Rostschutz), hilft entsäuern und duftet so lecker! Verdunstet erhöht es die Konzentration und hilft über manches Tief hinweg…Eine herrliche Sache ist es, Zitrone morgens nach dem Aufstehen reichlich auf die Fußsohlen aufzutragen, das macht Hornhaut weich und den Fußbesitzer frisch und munter!

Di-Gize – unentbehrlich, was wäre mein Mann und sein Essen ohne Di-Gize!!! So wohltuend für den Bauch – eine Mischung, die wir nie mehr entbehren möchten!

Deep-Relief und Panaway: einen Deep-Relief Roll on hat von uns jeder in der Tasche…wie der Name sagt “Tiefe Entspannung”, vor allem klasse bei Ver- und Anspannung der Muskulatur, wenn mal der Kopf dröhnt oder der Rücken und Bewegungsapparat schnelle Unterstützung braucht: mit einer minutenschnellen Anwendung von Kopf bis Steißbein fühlt der Rücken sich oft in kürzester Zeit wieder sooo entspannt an…Gern zeige ich Dir die Anwendung auf vor Ort oder auf Skype! Frag mich danach!

Lavendel – ebenfalls unverzichtbar! Im Frühjahr, wenn schon mal Nase und Augen leicht kribbeln, gibt´s für uns nichts Besseres, kleine Kratzer und Verbrennungen (nichts Gefährliches – die müssen zum Arzt oder in die Klinik!!!)  oder mal eben mit dem Fuß umgeknickt – auch da passt Lavendel immer…mein Sohn klettert gern, da sind die Hände schon mal aufgeschürft – also gibt´s ne Runde Lavendel für ihr und seine Kumpels. Ach ja, herrlich entspannend ist er auch noch…

Und wenn die Enkel da sind, brauchen wir ganz oft Lavendel – auf Insektenstiche, kleine Hautabschürfungen, Prellungen…na, Du weißt schon…

Lavendel ist ebenfalls wie die Pfefferminze ein Multitalent!

Weihrauch – passt immer! Wenn er mal nicht weiß, was er nehmen soll, nimmt er Weihrauch.

Es ist toll für die Haut (verjüngend) und Atmung, gut auch auf Haut- und Altersflecke, super als Zugabe zur YL Sandelholzcreme, super gut für bei Stress, für die Psyche und zentrierend bei Gebet und Meditation…und so vieles mehr.

Im Altertum sagte man sogar, dass Weihrauch jede dem Menschen bekannte Krankheit heile (hat man so natürlich nicht in Studien nicht nachweisen können)…jaja, die Alten haben so manches gesagt…

Sacred Mountain – eine so wunderbar nach Wald und Sonne duftende Mischung, schützend, ausgleichend, die lieben nicht nur meine Männer, sondern auch meine Enkelsöhne…die übrigend alle möglichen Öle lieben!!!

Kinder spüren oft noch instinktiver, was ihnen gut tut. Sie finden es wunderbar, wenn Du ihnen einen eigenen Öle-Roll on herstellst – z. B. eine 15 ml Flasche mit einem Trägeröl und ein paar Tropfen ihres Lieblingsöls darin, womit sie sich nach Belieben “rollern” – so wunderbar für die Kleinen!

Fast hätte ich Stress-Away vergessen…wie der Name schon sagt…und der Duft ist herrlich…auf die Handgelenke rollern, tief einatmen, und schon sieht die Welt besser aus!

Und Shutran – die Mischung für Männer und Paare gleicherweise! Toll als Parfum und bei jung und alt der Renner!

Ok, last not least natürlich MISTER! Die Mischung für den Mann und Männerangelegenheiten! Frag mich mal, was meiner damit so macht! Auch sehr empfehlenswert und ein Geheimtipp unter Männern ist die Mischung aus Shutran und Mister zu gleichen Teilen.

Und wo sind Öle zum Trinken drin??? In unserem leckeren Super-Food-Saft NingXiaRed und NingXia Nitro, dem gesunden Energiekick für mentale Frische und körperliche Höchstleistungen!!! Sehr stark antioxidativ, lecker fruchtig, Power für jeden Tag – gleichermaßen beliebt bei Enkeln, Sohn und Mann…einfach, weil der Unterschied zu spüren ist!

Hier ein paar Tipps für den Anfang, wozu Du die Öle aus dem Starterset verwenden kannst – natürlich können sie noch viel mehr…